Peter Gøtzsche zerlegt die 10 populärsten Psychiatrie-Mythen

von freakoutcrazy

Mythos 1: Psychische Krankheiten werden durch ein chemisches Ungleichgewicht im Gehirn verursacht

Den meisten psychiatrischen Patienten wird das erzält. Aber das ist falsch. Psychiater haben keine Ahnung, ob oder wie psychosoziale Ursachen, biochemische Vorgänge, Rezeptoren usw. das verursachen, was sie als psychische Krankheit bezeichnen. Tatsächlich erzeugen Psychiater aber durch ihre zweifelhaften Behandlungsmethoden Stoffwechselstörungen im Gehirn, die vorher nicht da waren und denen der Körper versucht entgegenzuwirken.

MEHR

Advertisements